Serie von Rücktritten belastet Beiratsarbeit schwer

Gut 19 Monate nach Neustart des Beirats für Menschen mit Behinderung belastet eine Serie von Rücktritten die Arbeit des Beirats. Die Mitglieder des Beirats sind ein zufälliges Spiegebild der städtischen Gesellschaft, mit allen Besonderheiten, Schwierigkeiten und unterschiedlichsten Formen von Behinderungen. Die anfänglich gute Performance des Beirats und die positive Streitkultur, wichen nach und nach persönlichen Befindlichkeiten und einer nicht mehr

» Weiterlesen

Der barrierefreie Ritter

Am Samstag, den 14. September, findet in der Stadtheide ein kleines neuartiges Mittelalterfest statt: „Der barrierefreie Ritter“ Es ist ein Fest, das zur Teilnahme und zum gemeinschaftlichen Miteinander einlädt. Neben einem ritterlichen Puppentheater (Wolfgang Lasch) gegen 15:00 Uhr und den Barden „Hasenscheisse“ ab 17:00 Uhr, dem Sägewerk, Töpferscheibe, Spinnrad und Ritter*innen-Ehre, bist du zu gemeinschaftlichem Getümmel geladen. Dies ist KEIN

» Weiterlesen

Der Beirat in den neuen Ausschüssen

Die Arbeitsgruppe „Stärkung des kommunalen Ehrenamtes“ hat am vergangenen Montag die Frage der Vertretung der Beiräte in den Ausschüssen der Stadtverordneten- versammlung mit folgendem Ergebnis diskutiert.

» Weiterlesen

Neues aus den Ortsteilen: Neu Fahrland

Auf den heutigen Sitzung des Ortsbeirats Neu Fahrland stellen wir uns als Beirat vor und boten uns als Ansprechpartner und Berater in Sachen Inklusion und Teilhabe an. Kurz erläuterte der Ortsbeirat verschiedene Problemstellungen aus der Ortslage, die im direkten Zusammenhang mit der Barrierefreiheit stehen. Insbesondere auch das Verkehrskonzept zu Krampnitz muss auf die Bedarfe des Ortsteils hin verändert bzw. angepasst

» Weiterlesen

Selbstbestimmt statt assistiert!

Barrieren haben viele Gesichter und unterschiedliche Auswirkungen. Für gleiche Probleme gibt es unter Umständen spannende und kreative Lösungen, die diese Probleme bewältigen und Teilhabe ermöglichen. Wir suchen und präsentieren die Lösungen, die wir finden.

» Weiterlesen

Autofreie Innenstadt – überfällig und systemisch zu planen

Im Rahmen unserer Lobbyarbeit werben und fordern wir immerwährend die Möglichkeit zur einfachen-barrierearmen (-freien) Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Hierzu gehört die Möglichkeit auch erst einmal dahin zu kommen, wo das gesellschaftliche Leben spielt, die Teilhabe gelebt und Verantwortung auch übernommen werden kann. Verantwortung zur Selbstvertretung! Die Potsdamer Innenstadt ist mit Barrieren und Hemmnissen fächendeckend ausgestattet und so bietet die Umgestaltung

» Weiterlesen

neulich irgenwo in Potsdam :(

In der Stadt Potsdam gibt es ja immer was zu sehen, es gibt Dinge zum Staunen, Dinge zum schnell daran Vorbeigehen, Dinge zum direkt darauf hinzubewegen und Dinge zum aus der Haut fahren!

» Weiterlesen

Wochenendseminar für Menschen mit Krisen- und Psychiatrieerfahrungen

Ende Juli findet im Hohen Fläming (80 km von Potsdam entfernt) ein Wochenendseminar für Menschen mit Krisen- und Psychiatrieerfahrungen statt. Begleitet wird das Seminar von Sheary Bleiberg und Verena Kammerer, beide Psychologinnen und Systemische Therapeutinnen. Das Wochenendseminar in ländlicher Umgebung richtet sich an Menschen mit Krisen- und Psychiatrieerfahrungen.

» Weiterlesen

Änderungen im BTHG: Kostenloses Mittagessen in Werkstätten

Im Rahmen der Veränderungen im BTHG werden sich zukünftig wohl auch die Abrechnung der Speisenversorgung für Beschäftigte in den Werkstätten (Oberlin, DRK etc.) ändern. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob ein Mitarbeiter in einer derartigen Werkstatt, der kostenloses Mittagessen bekommt, diese dann vom Sozialamt von der Grundsicherung abgezogen bekommt*. Im Beirat wurden wir auf dieses Thema angesprochen und haben uns

» Weiterlesen
1 2 3