Tulpenfest im Holländerviertel

Obwohl der Beirat für Menschen mit Behinderung in den Besprechungen mit dem Fachabteilungen der Stadt vorgetragen hat, das Kabeltrassen mit flachen Kabelpritschen auszustatten sind, wird beim Tulpenfest sich nicht daran gehalten.

Das Befahren mit dem Rollstuhl war eine Katastrophe und das galt auch für Rollatoren.

Die Fußwege waren teilweis garnicht nutzbar. Bei dem Bierstand Ecke Benkertstrasse/ Mittelstrasse sind keine Kabelbrücken seitlich zwischen den Ständen.

Der Fußweg war derart versperrt, dass ich mit einem Travelskooter und unter schwierigsten Bedingungen über das Ab- oder Zuwasserrohr auf die Strasse ausweichen musste. Bei dem Pflaster fast unmöglich.

Es scheint keine Begehung/ Abnahme vor der Eröffnung durchgeführt wurde, ansonsten läßt sich die Situation nicht erklären.

Wir werden hier wohl wieder nachfragen müssen und unsere Forderung zudem noch klarer aufzugeben!